wandern

Zwei traumhafte Tage im Lechquellengebiet

Lech1
Lech2



 Die diesjährige Hochgebirgswanderung des Schwarzwaldvereins, Ortsgruppe Elzach – unter Organisation und Führung von Erich Eberl – war eine erlebnisreiche Alpentour im Lechquellengebiet. Mit zwei Kleinbussen fuhr man um vier Uhr früh mit 14 Teilnehmern nach Lech. Mit dem Linienbus fuhr die Wandergruppe über die Mautstrecke bis hin zur Formarinalpe.

Bei herrlichem Sonnenschein wurden alsbald die Rucksäcke geschultert und man wanderte entlang der Roten Wand zum Obergschröf und weiter zum Johannesjoch (2037 Meter). Die Wanderer durchquerten die Johanneswanne und umrundeten auch den Johanneskopf (2508 Meter). Der Abstieg erfolgte auf dem Steinmayerweg zur Göppingerhütte, welche sich mit 2245 Metern auf dem so genannten Gamsboden befindet.

Das erste Etappenziel war somit erreicht. Die Wanderer konnten dort bis zum späten Abend eine herrliche Aussicht genießen und den Tag mit einem verdienten Vesper und einem Viertel Roten gemütlich ausklingen lassen, bevor man dann um 22 Uhr nach ein paar zünftigen Stunden das Nachtlager bezog.

Am zweiten Wandertag ging es weiter auf dem Praßler-Weg, vorbei an der 2563 Meter hohen Löfflerspitze zur Baunarlspitze. An der Grubenalpe angekommen, konnte man nochmals die landschaftlichen und botanischen Besonderheiten der Lechtalter Alpen bestaunen, bevor der letzte Abschnitt nach Lech fortgesetzt wurde. Die mehrstündige Heimfahrt war für alle Teilnehmer eine gute Gelegenheit, die Erlebnisse und Eindrücke der vergangen zwei Tage Revue passieren zu lassen.  

[Home] [Vorstandschaft] [Aktuelles] [Pflanzaktion] [Bezirkswandertag 2013] [Wanderplan] [Wandervorschläge] [Bilder] [Impressum]